Lyra

Description:
Bio:

Lyra ist schon als kleines Kind mit ihren Eltern viel herumgereist, die ebenfalls Kleriker Lirrs waren. Die einfachen Verhältnisse störten Lyra nie, im Gegenteil, sie war stets froh zu geben als zu nehmen. Leider geriet die Familie, als sie eine Karawane von jungen Klosterschülern begleiteten, in einen Hinterhalt der Drow und wurden verschleppt. Die Gefangenschaft währte nicht lange, als eine Gruppe Illithiden den Konvoi angriffen. In dem Chaos stürzte Lyra mit einem Drow in eine Felsspalte. Die beiden saßen nun zusammen fest, der Drow war verwundet und Lyra wusste nicht, wie sie wieder zu ihren Eltern finden sollte. Sie half dem Drow so gut es eben ging, was ihn sehr verwunderte und obwohl er ihr deutlich machte, sie wieder mit zu verschleppen, kümmerte sie sich um ihn. Wieder gesund, nahm er das Mädchen wieder mit sich, um sich einen Weg nach Ust Natha (die Drowstadt) zu bahnen, was eine Reise voller Strapazen war. Nichtsdestotrotz schafften die beiden es, nur um vor den Toren zu erfahren, dass der Drow gesucht wurde, weil er seinen Auftrag nicht erfüllen konnte und nun als Schande galt. Wieder flüchten die beiden und machten sich nun auf, einen sicheren Unterschlupf zu finden. Nach einiger Zeit verstanden sich die beiden sogar, auf eine eigensinnige Art und Weise. Irgendwann fanden sie das Grab einer Gruppe Verschleppter mit Hinweisen darauf, dass hier auch Lyras Eltern begraben waren. Die Gruppe konnte wohl den Gedankenschindern eine Weile entkommen, aber nur Dank dem Opfer Lyras Eltern konnte der Großteil wohl fliehen. Unendlich traurig suchte Lyra Trost, den R´ssaron (der Name des Drows) auch geben versuchte so gut er konnte. Beide nun alleine, brachte er ihr im Laufe der Zeit in einer Ruine, die die beiden als Zuflucht fanden, das Wissen bei, eine Stufe als Magier aufzusteigen. Während sie Trost in der Gesellschaft fand, fand sie Halt bei ihrer Göttin und erinnert sich stets daran, auch in den dunkelsten Stunden ein Licht finden zu können. Einige Zeit verging, bis Lyra und ihr Mentor sich trennten. Sie wollte raus, die Sonne wieder zu Gesicht bekommen und anderen Leuten helfen, wie sie es damals gemacht hat, während er sich weiter seinen Studien hingab. Lyra besucht R´ssaron noch immer, um ihm Gesellschaft zu leisten und die Höhle im Unterreich ist ihr einziger Zufluchtsort. Den Rest der Zeit nimmt Lyra wahr, um anderen Reisenden zu helfen, ihnen ein Licht zu geben wo eins notwendig ist (auch in Form von guter Laune und magischer Hilfestellung), sodass Lyra Silverwing unter Reisenden der Gegend ein bekannter Name ist.

Lyra

Sinlos Pathfinder artiscer